Loading...
Heizung 2018-02-05T08:12:19+00:00

Wie können wir Ihnen bei Ihrem Heizungsprojekt helfen?

Anfrage

MODERNE ÖLHEIZUNG

Die moderne Ölheizung ist dank innovativer Heizungstechnik ein Garant für Wirtschaftlichkeit, Umweltschonung und Komfort!

Das bewährte System der modernen Ölheizung erfüllt alle Anforderungen unserer umweltbewussten Zeit und setzt durch innovative Entwicklungsarbeit neue Maßstäbe im Bereich Ökonomie und Ökologie. Ein wichtiges Kennzeichen der modernen Ölheizung ist die hohe Energieausbeute – aus diesem Grund empfehlen wir auch eine Ölheizung mit Brennwerttechnik. Sie passt ihre Heizleistung dem Wärmebedarf optimal an und arbeitet grundsätzlich mit niedrigen Systemtemperaturen.

Bauherren und Modernisierer können heute auf sehr kompakte, hocheffiziente und schadstoffarme Ölheizgeräte zurückgreifen. Für die Heizöllagerung stehen platzsparende und sehr langlebige Tanksysteme zur Verfügung. Sie gewährleisten eine sichere und unabhängige Brennstoffevorratung. Moderne Ölheizungen lassen sich über dies optimal mit Solartechnik kombinieren.

HOLZHEIZSYSTEME

Hackschnitzelheizung / Stückgutheizung
Die Zeiten, in denen man Holzheizungen vorwerfen konnte, sie seien unbequem und schmutzig sind endgültig vorbei. Der aktuellen Stückgutheizungen bietet neben „meisterhaftem Komfort“ wichtige Vorteile, die dem Heizen mit Holz neue Möglichkeiten verleihen.

Neue Dimensionen:
Einfach, sauber und bequem! Dank einer Anheizautomatik geht das Anheizen des Kessels besonders einfach und schnell. Bereits nach wenigen Minuten ist eine stabile Verbrennung erreicht und Sie können den Kessel beruhigt sich selbst überlassen und das für Stunden, durch große Füllräume.

Sparsam im Betrieb
Verbrennungsregelungen sorgen für einen optimalen Verbrennungsvorgang und vollständige Nutzung der im Brennstoff vorhandenen Energie. Ganz nebenbei ist Holz nicht nur umweltfreundlich, sondern auch der derzeit preiswerteste Brennstoff.

Referenzkunden:

  • Familie Stücker, Mayrhofen
  • Familie Tomann, Tux
  • Familie Geisler, Stumm
  • Familie Schragl, Rohrberg
  • Familie Hotter, Rohrberg
  • Familie Brugger, Gerlosberg
  • Familie Schiestl, Gerlosberg
  • Haus Kammerland, Gerlosberg
  • Familie Geisler, Zell
  • Familie Geisler, Zellberg
  • Familie Schiestl, Zellberg
  • Familie Gruber, Brandberg

HEIZEN MIT GAS

Behagliche Wärme in allen Räumen und höchster Komfort rund um die Uhr – das bietet Ihnen Ihre Erdgasheizung. Dabei entfallen die lästige Planung und Vorratshaltung und die aufwendige Wartung, die bei anderen Energieformen wie Holz, Kohle oder Heizöl notwendig sind. Erdgasgeräte sind äußerst platzsparend und können überall im Haus eingebaut werden. Der dadurch entstandene Raumgewinn kann für andere Zwecke genutzt werden.

Gas-Brennwertgeräte – der Energiespareffekt!
Brennwertgeräte zeichnen sich durch hohe Energieausnutzung und Sparsamkeit aus. Sie ermöglichen in Verbindung mit Niedertemperaturheizsystemen eine Senkung des Energieverbrauches und damit der Energiekosten um bis zu 11% im Vergleich zu modernen Heizgeräten ohne Brennwertnutzung. Bei Brennwertgeräten werden die Abgase über einen zusätzlichen Wärmetauscher geführt, wobei der im Abgas enthaltene Wasserdampf kondensiert und die dabei frei werdende Wärme dem Heizkreislauf wieder zugeführt wird. Gas-Brennwertgeräte gibt es als Wand-, oder als Standgeräte für alle Leistungsbereiche.

Unser besonderes Service für unsere Kunden:
Wir informieren Sie über die aktuellen Förderungen von Land und Gemeinden und erledigen auch den Behördenweg für Sie.

VORTEILE VON GAS:

Versorgungssicherheit
Das in Tirol verwendete Erdgas stammt zu 70% aus westeuropäischen Quellen. Das Tiroler Erdgasnetz ist in das europäische Erdgasverbundsystem eingegliedert, das von Nordafrika zur Nordsee und vom Atlantik bis Westsibirien reicht. Dieses weitverzweigte Leitungssystem, hat riesige Erdgasvorkommen und kann langfristige Lieferverträge gewährleisten, sodass Erdgas auch in Zukunft zu jeder Tages- und Nachtzeit in ausreichenden Mengen zur Verfügung steht.

Erdgas hat Reserven
Die derzeit bekannten, sicher gewinnbaren Welterdgasreserven reichen mehr als 60 Jahre. Die zusätzlich vorhandenen Erdgasressourcen reichen ca. 160 Jahre. Diese Reichweiten sind in den vergangenen Jahren laufend gestiegen, weil mehr Erdgas entdeckt als gefördert wurde. Der Großteil der Vorräte lagert in Regionen, die als Lieferländer für Europa in Betracht kommen.

Sicheres Leitungssystem
Die Verteilung des Erdgases zum Endverbraucher erfolgt in Kunststoffleitungen aus Polyethylen (PE), die eine hohe Alterungsbeständigkeit aufweisen, nicht korrosionsanfällig sind und in einem die Leitung umschließenden Sandbett in einer Tiefe von 80 bis 100 cm verlegt werden. Zum Schutz der Leitungen vor Beschädigung werden über dem Sandbett Abdeckplatten und 50 cm unter der Oberfläche ein Gaswarnband mitverlegt. Vor der Befüllung mit Erdgas wird jede Leitung einer Druckprobe unterzogen und erst nach der Feststellung der Dichtheit in Betrieb genommen.

PELLETSHEIZUNG

Was sind Pellets bzw. Holz-Pellets?
Pellets sind genormte zylindrische Röllchen und bestehen zu 100 % aus naturbelassenen Holzresten (Hobelspäne, Sägespäne etc.). Die trockenen Holzreste werden zermahlt und unter hohem Druck in Spezialpressen zu Holz-Pellets verpresst. Bindemittel oder Zusatzstoffe sind nicht nötig und auch nicht erlaubt. Bei der Herstellung von Holz-Pellets aus trockenen Hobelspänen wird ca. 1% der im Brennstoff enthaltenen Energiemenge benötigt, bei Verwendung von feuchten Sägespänen ca. 5%. Das „flüssige Holz“ weist damit die beste Energiebilanz aller Brennstoffe auf.

Umrechnung von Pellets
2 kg Pellets <=> ca. 1 Liter Heizöl
650 kg Pellets <=> ca. 1 m³ Raumbedarf
3 m³ Pellets <=> ca. 1.000 Liter Heizöl

Umweltfreundlichkeit von Pellets
Während des Wachstums nehmen Bäume CO2 aus der Luft auf. Bei der Verbrennung von Holz wird genau diese Menge an CO2 wieder freigesetzt und ist daher nicht höher, als sie bei der natürlichen Verrottung im Wald wäre. Heizen mit Holz-Pellets ist somit CO2-neutral und ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz.

Pellets-Lieferformen
Die Qualitätsrichtlinien für die Transport- und Lagerlogistik sind in der ÖNORM M7136 definiert. Pellets werden vom Brennstoffhandel in folgender Form angeboten: für händische Befüllung des Vorratsbehälters in 15 bis 30 kg Säcken. Bei feuchter Lagerung quellen sie stark auf. Daher müssen die Pellets während des Transportes über die Lagerung hin bis zur Verbrennung vor Feuchtigkeit geschützt werden.

Referenzkunden:

  • Chalet Astenstadl, Rohrberg
  • Familie Dornauer, Rohrberg
  • Familie Hotter, Rohrberg
  • Appart Ambiente, Zell
  • Haus Olympia, Zell
  • Familie Kröll, Zell
  • Familie Wartlsteiner, Ramsau
  • Familie Haidacher, Schwaz
  • Familie Grollmuß, Schwendberg
  • Familie Stücker, Mayrhofen
  • Familie Egger, Gerlos
  • Familie Mitterer, Finkenberg

HEIZEN MIT WÄRMEPUMPEN

Schon immer am Puls der Zeit!

Als Kleinbetrieb ist die Firma KS Installationen Kurt Stadlmeyer bei Wärmepumpen im Zillertal führend. Speziell in der Altbausanierung oder wenn die Gartenfläche für die Variante Flachkollektor nicht ausreicht, ist eine Tiefenbohrung die beste Lösung. Ab einigen Metern Tiefe herrscht das ganze Jahr über die gleiche, konstante Temperatur. Aus diesem Grund ist die vertikale Erdwärmesonde ein idealer Energielieferant für die Wärmepumpe.

Diese Form der Erdwärmenutzung ist eine sehr bewährte und sichere Methode für kleine Grundstücke. Die Dimensionierung der Erdwärmesonde erfolgt nach Hausgröße.

Es können eine oder mehrere Bohrungen durchgeführt werden, maximal jedoch 150 lfm pro Bohrloch.

HEIZEN MIT LUFTWÄRMEPUMPE

Ein Ventilator saugt Außenluft an, die über Wärmetauscher das Kältemittel in der Wärmepumpe zum Verdampfen bringt. Im Wärmepumpenkreislauf wird sie durch Kompression auf ein höheres Temperaturniveau gebracht, so dass Energie für die Gebäudeheizung und Warmwasserbereitung zur Verfügung steht. Luft steht an jedem Ort, zu jeder Zeit und unbegrenzt zur Verfügung. Mit den ausgereiften und hocheffizienten Systemen lässt sich die Wärmequelle Luft auch bei niedrigen Außentemperaturen unter dem Gefrierpunkt effizient nutzen. Die Außentemperatur muss lediglich höher liegen als der Siedepunkt des verwendeten Kältemittels.cReferenzkunden:

  • Dr. Peter Wetscher, Zell
  • Mag. pharm. Joachim Kienzl, Zell
  • Haus Olympia, Zell
  • Widner, Hart
  • Nyvelt, Mayrhofen
  • Tratter, Zell
  • Familie Znidar, Rohrberg
  • Familie Egger, Zell

PARNTER HEIZUNGSSYSTEME

Partnerfirmen der Firma KS Installationen Stadlmeyer für Heizungssysteme.